Startseite

50 Jahre Herren

Erinnerungen werden wach, wenn man sich das Foto der Herrenmannschaft aus dem Jahr 1970/71 ansieht.

Fast 50 Jahre ist es her, als dieses Bild entstand. Was verbindet die erste Herrenmannschaft von 1970/71 mit der heutigen Mannschaft im Jahre 2020?

Horst Wolff, Nuno Pedreira Franco, Markus Götze, Carsten Berz, Manfred Goth, Hubert Schulz (vlnr)

Vereinsmeisterschaft 2020

Vereinsmeister 2020 wurde im Einzel Carsten Berz. Stefan Hahn wurde Zweiter und der letztjährige Vereinsmeister Nuno Pedreira Franco landete auf dem dritten Platz.

Über fünf Stunden Tischtennis wurden am Samstag in der Stadthalle Walldorf geboten. Denn auch dieses Jahr trafen sich die Rot-Weißen wieder, um sich für die Rückrunde warmzuspielen.

Gespielt wurde an 6 Platten um Vereinsmeisterschaft und Wanderpokal. Die Vereinskollegen gingen mit Spaß, Begeisterung und vollem Einsatz in ihre Matches.

Sieger im Doppel wurden Stefan Hahn / Florian Klug, insbesondere dank der für Hahn charakteristischen Flugeinlagen, mit denen er auch bereits verloren geglaubte Bälle noch knapp über dem Boden abfischen konnte. Den zweiten Platz belegte das Seniorenteam Horst Wolff / Wolfgang Heidrich, dritter wurden Jessica Rieger und Carsten Berz.

Die Einzel gestalteten sich spannend. Im Unterschied zu Liga-Spielen profitierten bei der Vereinsmeisterschaft die Unterlegenen nach dem Spiel von der gemeinsamen Spielanalyse und den meist hilfreichen Tipps der Gewinner. Die Rot-Weißen waren mit großem Engagement bei der Sache, sodass mehrere Spiele erst im fünften Satz entschieden werden konnten. Wie knapp die ersten drei Gewinner mit ihrem Können beieinander lagen, zeigte sich am 20:18 Satzgewinn in der ersten Satz der Partie Berz gegen Hahn.

Grenzauer Senioren-Cup

Carsten Berz – siegreich beim Grenzauer Senioren-Cup

Bereits zum zehnten Mal trafen sich einige Tischtennis-verrückte Seniorinnen und Senioren zwischen Weihnachten und Neujahr in Grenzau, um den Gänsebraten in Energie und Bewegung umzusetzen.

Der TTC Zugbrücke Grenzau e.V. richtete auch diesmal wieder ein geselliges, bundesweit offenes Turnier aus.

Carsten Berz hatte gegen seine Konkurrenten in der Altersklasse 40 unerwartet leichtes Spiel und konnte so den Siegerpokal mit nach Hause nehmen.

Neue Trainingshalle

Umzug in die Stadthalle Walldorf

Seit 16.12. findet das Training der Rot-Weißen in der Stadthalle Walldorf statt. Die Halle wird gut angenommen. Anfangs musste der ein oder andere den Eingang/Ausgang suchen; die Lichtverhältnisse sind noch ungewohnt. Der Boden ist wesentlich besser als im rutschigen Waldenserhof. Auch Umkleiden und Duschen sind im Vergleich zur vorherigen Spielstätte in einem hervorragenden Zustand.

Nachwuchsförderung

Freitags-Anzeiger, 06.08.2018

Viel Engagement und Zeit zur Nachwuchsförderung brachten in der vergangenen Saison neben Siggi Liersch, Anja Theobald und Kevin Hallmann auch Gesa und Lutz Kaiser ein. Ein Grund, die beiden Kaisers nach ihrer Motivation zu fragen: „Die vergangene Runde war für unseren Nachwuchs ein großer Erfolg. Sie sind nicht nur Meister der Kreisliga geworden, sondern auch Kreispokalsieger!“

Toll unterstützt wurden die Coaches von den Eltern, die regelmäßig als Zuschauer dabei waren und auch bei Auswärtsspielen als Fans angefeuert haben.

Bereits jetzt ist klar, sobald der Waldenserhof wieder geöffnet hat, trainieren alle eifrig für die nächste Saison, in der Rot-Weiss Walldorf wieder eine Jugendmannschaft stellen wird.

Wie sieht das Jugendtraining bei der Tischtennisabteilung aus: „Wir machen individuelles Training für jedes Spielerpaar. Ein grobes Konzept haben wir immer für jedes Training ausgedacht. Wir machen viel Techniktraining, was die Grundlage für saubere Schlagausführung ist. Natürlich kommt freies Spiel auch nicht zu kurz, um das gelernte im echten Spiel auszuprobieren, also ein Mix aus Systemtraining und spielerischen Elementen.“ Den Trainern macht es Spaß, ihr KnowHow weiterzugeben und die Begeisterung der Kids zu sehen.

Für die Trainer, die teilweise sogar schon in der Hessenliga gespielt haben, ist Tischtennis der ideale Sport. Er ist sehr vielseitig. Gerade für junge Spieler bietet sich häufig an, Tischtennis zu spielen. So findet sich auf Klassenfahrten und in Freibädern immer eine Tischtennisplatte und damit die Gelegenheit, zusammen mit seinen Freunden zu spielen.

Die Tischtennisabteilung von Rot-Weiss Walldorf ist auch für weitere junge Sportbegeisterte offen. Sie bietet ein breites Spektrum an, nicht nur leistungsorientiert, sondern auch als Ausgleich zu anderen Sportarten. Jeder neue Spieler ist willkommen.

Und das Engagement geht weiter, damit das Training auch in Zukunft bestens ausgebildet funktioniert: Oliver Theobald (17) und Anja Theobald haben im Mai 2019 an der StarTTer-Ausbildung teilgenommen, die als neue Vorstufenqualifizierung für die C-Lizenz gilt. Sie haben die C-Lizenz-Ausbildung im Juli absolviert und sich die Prüfung im Dezember 2019 angemeldet.

Welches Vereinsmitglied sich nun von der Begeisterung anstecken lässt und ebenfalls Nachwuchsförderer für Tischtennis bei Rot-Weiss Walldorf werden möchte, hier noch der Hinweis: In diesem Jahr ist die Ausbildung für die C-Lizenz für Frauen kostenlos! Entsprechende Infos können bei www.httv.de zu StarTTer und Lizenzen nachgelesen werden. [kb]