2. KK Herren: VfH Astheim III – RWW III (1:9)

Eine regelrechte Achterbahnfahrt liefert die dritte Mannschaft in der Rückrunde. Nach dem 0:9 der vergangenen Woche brachten die Rot-Weißen diesmal ein müheloses 9:1 mit nach Hause:

Am Mittwochabend trat die Dritte in Astheim gegen das derzeitige Tabellenschlusslicht an und sicherte sich zwei wichtige Punkte in der zweiten Kreisklasse. Lediglich das Doppel Zwei, Kretsch/Marr, musste sich 1:3 geschlagen geben. Die übrigen Doppel gewannen; Hartmann/Heidrich mit 3:0 und Wolf/Rieger mit 3:2.

In den Einzeln gewannen Kretsch, Wolf, Heidrich, Marr und Rieger ihre Matches jeweils glatt mit 3:0. Nur die Nummer Eins der Rot-Weißen, Hartmann, nutzte  wohl den ersten Satz mit 5:11 zum Aufwärmen. Danach gewann auch er mit 3:1 sein erstes Einzel. Den zweiten Durchgang eröffnete Hartmann dann ebenfalls mit 3:0, so dass nach 90 Minuten die gesamte Partie mit einem 9:1 beendet werden konnte. [kb]

2. KK Herren: SKG 1888 Walldorf II – RWW III (9:6)

Am selben Abend traten die Dritten der Rot-Weißen beim Lokalderby ebenfalls in der
Stadthalle Walldorf an. Gastgeber war die SKG Walldorf II.

Hallmann/Rieger (3:1) und Heidrich/Marr (3:2) konnten bei den Doppeln zunächst für
die Führung sorgen.

Im ersten Paarkreuz konnte sich Hallmann (2:3) nicht durchsetzen. Hartmann
gewann dagegen souverän und leicht mit 3:0 und konnte die Rot-Weißen 3:2 nach
vorne bringen.

Allerdings verloren anschließend Heidrich, Kretsch und Marr. Rieger stoppte die
kleine Negativserie mit einem 3:2 Sieg.

Zum Beginn des zweiten Durchgangs gelang Hartmann durch sein 3:1-Ergebnis
wieder der Ausgleich zum Zwischenstand von 5:5. Hallmann verlor nach 2:0 Satzführung noch sein Spiel mit
einigem Pech.

Kretsch stieg in sein Match couragiert, aber unglücklich mit 12:14 ein, konnte danach allerdings kaum mehr Chancen verwerten und verlor letztendlich 0:3.

Heidrich verkürzte anschließend noch einmal auf 7:6, bevor sowohl Rieger als auch Marr jeweils mit 1:3 ihre Spiele an die SKG abgaben.[kb]

1. KK Herren: RWW III – TTC Ginsheim IV (5:9)

Ein wechselhaftes Spiel erlebten die Zuschauer von RW III. Nachdem das Auftaktdoppel von Wolff/Kaiser in knappen Sätzen 3:0 gewonnen wurde, mussten die beiden Doppel Hradsky/Hartmann sowie Krüger J./Krüger F. ihre Spiele abgeben. Siege von Wolff (3:0), Kaiser (3:1) und Hradsky (3:0) ließen hoffen. Der Niederlage von Krüger J. im 5. Satz folgte ein ebenso enger Sieg im 5. von Krüger F.. Danach gelang leider nicht mehr viel: Hartmann verlor in 4 Sätzen; Wolff, Kaiser und Hradsky verloren jeweils unglücklich im Entscheidungssatz. Krüger J. und Krüger F. konnten das Spiel nicht mehr drehen. Damit hat RW III seine Chance auf den Relegationsplatz vergeben. [KB]

Nach oben