BK Herren: RWW I – SV Ai. Königstädten IV (9:4)

Nachdem das letzte Heimspiel noch im Ausweichquartier Wilhelm-Arnoul-Schule stattfinden musste, feierte am Samstag auch die erste Herrenmannschaft ihre Heimpremiere in der Stadthalle. Zu Gast war die vierte Mannschaft von Alemannia Königstädten.

Die Königstädter mussten drei Stammspieler ersetzten. Entsprechend kamen die dadurch favorisierten Rot-Weißen bereits aus den Doppeln mit einem kleinen Vorsprung: Pedreira Franco/Schulz (3:0) und Goth/Wolff (3:1), dagegen unglücklich Berz/Liersch (7:11 im Entscheidungssatz).

Berz (3:1), Pedreira Franco (3:1) und Schulz (3:0) bauten den Vorsprung auf 5:1 aus. Ganz so einfach wollten es die Gäste den Rot-Weißen dann doch nicht machen. Die Spielverluste von Goth (0:3), Liersch (9:11 i.E.) und Wolff (0:3) ließen die Gäste auf 5:4 herankommen.

Den drohenden Ausgleich konnte Berz, nachdem er bereits die ersten beiden Sätze verloren hatte, mit seinem 5-Satz-Erfolg verhindern. Die überragend spielenden Pedreira Franco und Schulz waren jeweils 3:0 erfolgreich. In einem spannenden 5-Satz-Krimi sicherte Goth mit 12:10 i.E. den ersten Heimsieg der ersten Herren in der Stadthalle. Dieser Gewinn wurde dann auch gebührend im Rot-Weiß-Vereinsheim gefeiert.

Mit diesem Erfolg sicherte sich die Mannschaft den vierten Tabellenplatz in der Bezirksklasse. [kb]

BK Herren: TSV 1882 Raunheim II – RWW I (8:8)

Am Freitagabend trat die erste Herrenmannschaft der Rot-Weißen beim (überraschenden) Tabellenschlusslicht TSV Raunheim II an. Dass die Raunheimer in der Rückrunde nicht zu unterschätzen sind, zeigte sich schon in ihrem letzten Spiel gegen den Tabellenzweiten, das sie nur 7:9 verloren.

Die Rot-Weißen starteten in den Doppeln erfolgreich: Schulz/Pedreira Franco und Götze/Wolff siegten jeweils 3:0. Berz/Goth vergaben Matchbälle im 4. Satz und anschließend den Punkt mit 9:11 im Entscheidungssatz.

Pedreira Franco unterlag der Raunheimer Nummer 1 in vier Sätzen. Berz sicherte mit einem 3:0 die knappe Führung. Die folgenden drei Einzel von Götze (2:3), Schulz (2:3) und Wolff (1:3) gingen an die Raunheimer, ehe Goth nach verlorenem ersten Satz mit 3:1 die Serie der Gastgeber durchbrechen konnte.

Berz setze sich im Duell der Einser mit 3:2 durch. Pedreira Franco verlor in vier äußerst knappen Sätzen. Schulz gelang mit 3:1 wieder der Ausgleich und Götze und Goth sicherten mit zweimal 12:10 im Entscheidungssatz das Unentschieden.

Wolff verlor wiederum, in vier Sätzen, und so musste kurz vor Mitternacht das abschließende Doppel von Schulz/Pereira Franco die Entscheidung bringen. Die ersten beiden Sätze gingen recht schnell an die Raunheimer Linkshänder-Rechtshänder-Kombination. Dann kamen die Walldorfer besser ins Spiel und konnten die folgenden beiden Sätze für sich entscheiden, ehe sie mit 8:11 den möglichen Sieg verpassten.

Nach über vier Stunden endete dieses für Spieler und Zuschauer Kräfte zehrende Spiel leistungsgerecht 8:8 unentschieden. [kb]

BK Herren: RWW I – TV Nauheim II (6:9)

Die erste Herrenmannschaft der Rot-Weißen musste für das Heimspiel am
Samstagabend gegen TV Nauheim II aufgrund einer Veranstaltung in der Stadthalle
in die Turnhalle der Wilhelm-Arnoul-Schule ausweichen.

Der Start in der ungewohnten Umgebung missglückte völlig. Die Doppel Pedreira-
Franco/Schulz, Berz/Hartmann und Götze/Wolff gingen in 4 bzw. 5 Sätzen mit
vergebenen Satz- und Matchbällen an die Nauheimer. So ruhte die Hoffnung auf den
Einzeln. Aber dem Sieg von Berz (3:1) folgte eine sehr knappe Niederlage (9:11 im
Entscheidungssatz) von Pedreira-Franco. Schulz gewann ebenso knapp sein erstes
Einzel, aber Götze unterlag mit 1:3 Sätzen. Im Duell der Ersatzspieler setzte sich
Wolff mit 3:1 durch. Hartmann gab sein Spiel mit 0:3 zum 3 zu 6 Zwischenstand ab.
Danach sah es kurzfristig so aus, als ob die Walldorfer das Spiel noch drehen
könnten: Berz gewann sicher mit 3:0. Pedreira-Franco siegte in einem
nervenaufreibenden, von vielen, langen Ballwechseln geprägten Spiel mit 3:2.

Danach glich Schulz mit 3:1 zum Zwischenstand 6 zu 6 aus.
Götze hatte die Führung auf dem Schläger, verlor aber unglücklich 2:3 (10:12 i.E.).
Die klaren Spielverluste von Wolff und Hartmann (jeweils 0:3) führten zum Endstand
von 6 zu 9.

Wie knapp und unglücklich diese Niederlage war, zeigt sich auch in der Anzahl der
gewonnenen Punkte: 587 für die Rot-Weißen und 588 für den TV Nauheim. [kb]

BZL Herren: TV Groß-Gerau – RWW I (9:2)

Zum Auswärtsspiel gegen die erste Mannschaft des TV Groß-Gerau stand nach einer Verletzungspause Spitzenspieler Hahn wieder zur Verfügung. Für die verhinderten Maeki und Rieger spielten Cezanne und Krüger F. Die Eröffnungsdoppel mit Berz/Schulz und Hahn/Krüger gingen mit jeweils 0:3 Sätzen klar an die Gastgeber, Pedreira Franco/Cezanne stellten aber mit einem 3:1 Erfolg den Anschluss her. In den fünf folgenden Einzeln gelang lediglich Schulz ein Satzgewinn, ehe Cezanne mit einem taktisch klug erspielten 3:0 ein weiteres Spiel holen konnte. Hahn musste gegen den besten Abwehrspieler der Liga verletzungsbedingt nach gewonnenem ersten Satz im dritten aufgeben und auch Berz gelang lediglich ein Satzgewinn zum Endstand von 2:9 aus Walldorfer Sicht. [KB]

Nach oben